Teilen
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 09.11.17
Alter : 25
Benutzerprofil anzeigenhttp://jerrytales.forumieren.de

Kurzinfo Orks (Der schwarzen Mine)

am Do Nov 09, 2017 11:38 pm
Orks leben passender Weise in den Orklanden. Sie liefern sich seit vielen Jahren schon einen Krieg gegen die Norder und Zwerge im Norden der Orklande, wobei sie immer wieder Hilfe von ihren Verbündeten aus den Giganbergen erhalten. Durch das hohe Vorkommen von Ressourcen in den Nordgipfeln und Zipfelthale waren die Orks ihren Feinden lange Zeit unterlegen. Doch eines Tages hoben sie ein tiefes Loch aus und gruben bis tief unter die Erde. Und dort stießen sie auf einen dunklen, stählernen Klotz – schwarzer Stahl. Dieses Material war besser und härter, als alles bisher Bekannte. Nichts vermochte es den Orks, den schwarzen Stahl abzutragen, also entsendeten sie einen Trupp aus Goblins, den meisterhaftesten Dieben, die in der Welt überhaupt umherzogen, und beauftragten sie mit dem Diebstahl von osravisalischen Dracheneiern auf der Insel Feuerbergen – Mit Erfolg. Über die Jahre hinweg entstand in den Orklanden im Verborgenen eine kleine Drachenzucht. Und die Mühe hatte sich auf zweierlei Wegen gelohnt. Zum einen stellten sich diese schuppigen, feuerspuckenden Luftschlangen als ganz hervorragendes militärisches Mittel heraus, zum anderen (und das war von wesentlicher Bedeutung) reichte die Hitze ihres Feuers, um den schwarzen Stahl zum Schmelzen zu bringen. Und so konnten die Orks den riesigen Fund nach und nach abtragen und zu Rüstungen, Waffen und Kriegsmaschinen weiterverarbeiten. Doch das sollte noch nicht die ganze orksche Geschichte sein. Denn obgleich die Orks ihre militärischen Fähigkeiten an jene ihrer nördlichen Feinde durch den neuen Stahl angleichen konnten, so machten sie unter der Stahlplatte eine noch viel gravierendere Entdeckung: Der riesige Klotz aus schwarzem Stahl schien nur der Deckel einer unendlich großen Grabkammer gewesen zu sein, denn unter ihm befanden sich merkwürdige Knochen in verschiedensten Größen, eingelassen in Felsen – Fossilien, längst vergangener und vergessener Kreaturen…
Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten